[Photograph School] Lektion 3 - Die Belichtungszeit/Verschlusszeit

Hallo ihr lieben :D
Es ist wieder Zeit für eine Lektion in Sachen Fotografie bei Photograph School und ich hoffe mal der letzte Beitrag zum Thema Blende kam gut an und ihr habt euch damit mal auseinandergesetzt.

Da wir ja nun wissen wie eien Blende arbeitet kann ich euch heute erzählen was die Verschlusszeit dabei noch für eine Rolle spielt also fangen wir an.

Wichtig: ich möchte dass ihr versteht, dass ich euch ja hier Unterrichte und ich ja kein Lehrbuch bin. Ich möchte das ihr wirklich LERNT und nicht einfach lest und ich zeige euch wie es am Ende aussieht und ihr winkt dann ab und denkt dann " jetz kann ich es".

ihr müsst das echt ausprobieren, vergesst das nicht, wenn was bei euch net klappt dann fragt mich, ich freu mich echt euch zu helfen.

Heute kommen einige veranschaulichungen aber ich werde euch auch nicht immer alles vorkauen :D

Lektion 3
Die Belichtungszeit/Verschlusszeit

Die Belichtungszeit oder auch Verschlusszeit genannt, möchte ich einmal anhand der Analogen Fotografie ( mit Film) erklären. Wie ihr wisst ist soein Film Lichtempfindlich und der Film reageirt auf jeden kleinsten Lichtstrahl. Um so ein gutes Foto zu bekommen, das weder zu hell noch zu dunkel ist, musste man die Zeit der Belichtungsdauer immer einstellen damit das Foto am Ende nicht einfach komplett weiß ist. Zu kurze Belichtung ergab natürlich ein schwarzes Bild. Das ist ja bei der digitalen Fotografie nicht anders.

Während ja die Blende die Lichtmenge steuert die aufeinmal auf den "Film" eindringen kann, steuert die Verschlusszeit wie lange diese bestimmte Lichtmenge eintreten kann um das Bild zu erzeugen.

Die Verschlusszeit hat ebenfalls Werte und fägt mit einer langen Belichtungszeit von z.B. 2 bis zu besonders kurzen Belichtungszeiten z.B. 1/2000

Hierbei gilt natürlich auch, dass der Wert 2 eine sehr lange Verschlusszeit ist und der Wert mit der eher hohen Zahl aber der 1/ davor eine kürzere ist.

Was ihr wissen müsst ist natürlich auch, dass sich die Belichtungszeit enorm auf euer Bild auswirkt und das nicht nur ob es hell oder dunkel ist. die Belichtungszeit entscheidet auch ob ihr ein Foto mit der Hand schießen könnt oder ihr die Kamera abstellen müsst, wie z.B. auf ein Stativ.
2 Sekunden erscheinen uns vielleicht nicht lange aber für ein Foto sind das WELTEN. 2 Sekunden still halten ist kaum für jemanden möglich. Das zeigt sich sehr schnell auf dem Foto, Verwacklungen sind da die Folge. Kunstvolle  Fotos mit schleierhaften Wassereffekten sind ohne Stativ auch garnicht möglich.

Mit der Verschlusszeit lässt sich total viel spielen. Das glauben einige vielleicht nicht aber kunstvolle Werke wie z.B. Wasserfälle, wo die Wassermassen fast wie ein Schleier aussehen oder schwebende Leuchtschrift in der Nacht sind z.B nur durch Verschlusszeit spielerei möglich und durch Stative.

Hier habe ich mal eine Reihe vorbereitet um euch zu zeigen wie ein Winken sind verändert, wenn man die Verschlusszeit sehr kurz, mittelwertig oder sehr lang ist. Bei den Fotos habe ich natürlich die Blende und die ISO der Verschlusszeit angepasst.

Da wir nun bei Lektion 3 sind, ist es natürlich klar dass wir auch versuchen unser Wissen zu kombinieren, ihr könnt Werte verstellen und ihr wisst wie ihr die Blende verstellt und was sie wann bewirkt also wird es Zeit dass mit der passenden Belichtung zu kombinieren.

Wenn ihr z.B. ein Foto von einem Hände Winken macht, wie ich oben, reicht es nicht einfach mal die Belichtungszeit hoch zu ballern, ist ja klar, alle Gegebenheiten müssen stimmen. 
Da ihr lange belichtet kommt ja viel Licht durch die Linse und was muss man tun damit so das Bild nicht automatisch mega hell wird? Klar die Blende muss man schließen. 

Durch das schließen der Blende werden allerings auch noch Faktoren zur Tiefenschärfe verändert. Das wird allerdings noch kommen, nich nächste mal aber es wird kommen :)

Wenn ihr nicht viel Licht zur verfügung habt für ein Foto und euer Stativ zuhause habt, gibt es außer verwackelten, langbelichteten Fotos auch noch einen Faktor mit dem man spielen kann. 
Die ISO Empfndlichkeit und dass schneiden wir dann beim nächsten mal an. :D

Das war also Lektion 3 und natürlich gibt es wieder die Hausaufgabe, schön üben üben üben. 

Na wie gefällt euch die Reihe bis jetzt? Hab ich zur Belichtung alles bedacht? Habt ihr doch noch Fragen oder ist es ganz gut erklärt?

Liebste Grüße,
Oli♥

Kommentare:

  1. Ich finde die Mühe toll, die Du Dir gibst und ich bin eine begieriege Leserin! Habe sogar schon überlegt, die "Hausaufgaben" als Artikel zu posten - aber da dachte ich, das ist vllt. doch für manche Leser uninteressant - Blende und Verschlusszeit waren für mich noch nicht neu - aber Du hast sie super zusammengefasst. Neugierig - und für mich mysteriöseres Terrain - wäre Ihr gemeinsames Zusammenwirken. Aber ich bin gespannt und lese super gerne einfach weiter! Ich finde es total hilfreich und möchte einen lieben Dank dalassen!
    Alles LIebe
    shelynx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich finde die Idee super, könntest es ja auf meine Übungen verlinken und vielleicht hilft es ja noch ein Paar mehr :) Ich meine ich würde ja sehr gerne sehr vielen Bloggerinnen das Fotografieren üben ans Herz legen. Einfach um unser Image aufzubessern :P Wenn du es machen solltest, schick mir übedingt mal nen Link :)

      Löschen
    2. mmh... gut... dann schau ich mal! Ich hätte Spaß daran und überlege zur Zeit auch, mir evtl. eine etwas facettenreichere Kamera zuzulegen... ich habe aber Angst, völlig laienhaft die falsche kamera zu kaufen (die entweder für mich viel zu viel oder zu wenig kann). Wechselobjektive finde ich wichtig - ich habe so einen Spaß an Makrofotografie bekommen... aber sollte es eine Bridge sein oder eine DSLR? Die Canon 600D wurde mir empfohlen... *seufzt* Gibt es etwas oder eine Kamera, die Du mir raten könntest?

      Löschen
    3. Wenn du ein Leihe bsit dann nimm ganz Klar eine Einsteigerkamera, Nikons D3100 z.B oder Canon 1100D Wenn du aber denskt du wilslt noch einen Bonus dann kannst du auch die Canon 660D nehmen wegen des Schwenkdisplays.

      Wichtig sit einfach, das man sich als wirklicher Anfnger nicht ne zu schwierige Kamera holt und ich würde auch nie nach den Spezialfunktionen in Der Kaaera gehen wie z.B. das die nen Miniatureffekt Modus hat und all sonen Quatsch weil man das im Alltag nie nutzen wird, ich hab sowas z.B miteinbezogen und benutze echt wirklich niemals, habs 2 mal benutzt und das in 9 Monaten.

      Also die Kameras würde ich so nennen.

      Löschen
  2. Auch dieses Mal wieder wirklich gut erklärt!!! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, ich hoffe kleien Erfolge haben sich schon sehen lassen ;)

      Löschen
  3. Hey =)
    Ich bin auch schon lange kein Neuling mehr aber ich finde, hätte ich das damals gelesen hätte ich es sofort verstanden! Total gut geschrieben und dass du dir die Mühe mit den beispielfotos machst ist auch toll.
    Gerade bei der Blende fand ich die Fotos echt einleuchtend und gut =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, das freut mich wirklich :) Ist ja auch net so schlimms ein wissen mal zu festigen, ich z.B. habe die wenigsten Sachen nachgelesen und denke imemr " hmmmm fehlt da nicht vll noch was?" Und vielelicht geht es anderen ja ähnlich und vielleicht merken die dann dass es da noch mehr gibt :D

      Löschen
  4. Sehr gut erklärt, vielen Dank, mit Verschlusszeit habe ich selbst scvhon oft rumexperimentiert, hatte allerdings nie wirklich Ergebnisse erziehlen können, jetzt weiss ich,worans lag. Was das angeht bin ich noch etwas unwissend, daher danke für deine kleinen Unterrichtseinheiten. :)

    AntwortenLöschen
  5. Ohhh du musst noch ganz viele solche Aktionen machen! ich find das total interessant und les es mri auch durch! Danke Danke ! :]

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich sehr wenn es hilft :D Wenn es dich schonmal interessiert welche Themen ich so geplant habe, einfach mal oben ind er Tableißte oder rechts auf das Foto von "Photograph School" gehen und da sieht man dann ne "Vorschau" :)

      Löschen
    2. Ich warte sehnsüchtig auf den nächsten teil :D

      Löschen
  6. Hallo!

    Ich hab gerade deinen Blog und vor allem deine Fotografie-Lektionen entdeckt und bin echt dankbar!

    Mein Mann wollte unbedingt eine Spiegelreflex haben (ich wäre ja mit meiner kleinen Digicam zufrieden gewesen) und natürlich... wenn man schon eine hat, nutzt man sie auch für den Blog :D
    Und dank dir werde ich auch bald wirklich vernünftige Fotos machen können :D Heute kann ich die bisher gegebenen Hausaufgaben zwar nicht mehr machen, aber ich werde mich da definitiv mehr mit beschäftigen!
    Vielen Dank schon mal dafür! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich sehr, aber nimm es nicht als selbstverständlich, ich kann zwar helfen Technisch die Fotos "richtig" zu schießen aber wenn man kein Auge oder Talent hat dann klappt das nicht so gut wie bei sehr talentierten :) Also nicht sofort ärgern aber ist schön wenn dir die Reihe gefällt und Willkommen ;)

      Löschen
  7. Hab deine Reihe heute entdeckt und bin total begeistert! Ich wünsche mir schon sooooo lange eine DSLR und ich denke, bald wird ein Einsteigermodell (dachte an die Canon 1100d) fällig sein.
    Da kommt mir deine Serie grade recht, vielen vielen Dank dafür!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich sehr, ich hoffe du verlässt dich aber auch nicht zu sehr nura uf das was ich sage und wirst auch viel selsbt üben, das ist Pflichtprogramm :D

      Löschen

Ich freue mich natürlich über jedes eurer Feedbacks und Antworte auf jeden eurer Kommentare baldmöglichst also schaut doch nochmal vorbei, solltet ihr mir eine Frage gestellt oder eure Meinung geäußert haben.

Ich behalte mir vor jegliche Arten von beleidigenden Kommentaren ohne Vorwarnung zu löschen, ebenfalls möchte ich euch bitten keinerlei Fishing Kommentare hier zu hinterlassen. Wenn ihr meinen Blog mögt, dann abonniert ihn doch bitte.

Liebe Grüße, Oli ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...