[Photograph School] Lektion 12 - Wofür braucht man einen Externen Blitz


Hallo ihr Lieben,
es war ja ein Weilchen still in meiner School und heute begrüße ich euch herzlich zurück mit einer neuen Lektion. Diesmal geht es um ein eher Fortgeschrittenes Thema und zwar das blitzen.
Es wird ein langer Post also seid nicht all zu überrascht :D

Lektion 12 
Wofür braucht man einen externen Blitz


Als ich mit der Fotografie begann, habe ich nie verstanden wozu ein Fotograf unbedingt einen Aufsteckblitz gebrauchen kann, in der Schule fotografierten wir stets mit Softboxen, da uns das handling mit Blitzgeräten doch etwas schwer fiel. Softboxen können bei Fotografie aber eine menge Kaputt machen, nämlich oft die Lichtfarbe. Und Blitze können dagegen ein wahrer Segen sein.

Da ich ja wie ihr wisst Beauty Produkte, vorzugsweise Lidschatten oder mich fotografiere, muss die Farbe der Produkte natürlich so nah wie möglich an realen Fakten sein. Oft kommt es vor, dass mir ein Lidschatten in Petrol oder Smaragd eher ins bläuliche läuft weil die Blöde Softbox alles so extrem verfälscht.

Jede Kamera versucht natürlich mit vorgefertigten Weißabgleich eine passende Einstellung für Kunstlichter zu finden, allerdings ist je nach Lichtquellen die ihr euch anschafft eure Kamera etwas überfordert mit der Lichtfarbe, denn die richtige Kelvin Zahl für Tageslicht zu finden ist für viele nicht einfach und selbst DANN kommt es bei Softboxen vor, dass die Birne toll ist aber euer Diffusorstoff auf der Softbox wieder das Licht verfälscht und damit ein manueller Weißabgleich unabdingbar ist. 

Selbst bei manuellem Weißabgleich passierte es dass die Farben nicht zu Hundert Prozent identisch waren und somit fasste ich mir ein Herz und informierte mich endlich mal richtig über Aufsteckblitze auch extrerne Blitze genannt.


Aufsteckblitze haben schonmal den Vorteil, dass sie Leistungsstärker sind als euer interner Aufklappblitz. Das bringt euch natürlich aber nichts wenn ihr einfach nicht damit umgehen könnt.



Ein Aufsteckblitz der etwas Kostspieliger ist kann euch z.B. den Vorteil bieten, dass ihr den Blitzkopf in beliebige Richtungen Schwenken könnt und damit den Lichteinfall auf euer Objekt/Model ganz gezielt steuern könnt. 

*glubsch*
Ihr versteht nicht was man mit Licht steuern meint? Ein Blitz ist ja wirklich sehr hell und was passiert bei sehr hellem Licht? Genau es gibt sehr harte Schlagschatten im Gesicht des Models, hinter Objekten usw. Wenn ihr diese Schatten reduzieren und euer Licht streuen möchtet, gibt es den kleinen Trick gegen eine Decke nach oben zu fotografieren oder gegen einen Reflektor oder einfach gegen eine weiße Wand. Das Licht wird von der Fläche reflektiert, gestreut und ergibt sofort ein weicheres Licht.



Externe Blitze haben zudem auf der Rückseite ein kleines Menü bei dem ihr leicht einstellen könnt wie helles Licht beim Fotografieren abgefeuert werden soll, bzw. wie viel Licht abgefeuert wird. Bei einigen Blitzen kann sogar der Lichtkegel gesteuert werden, indem man angibt welchen Zoomfaktor der Blitz haben soll, so könnt ihr gezielt auf weiter entfernte Objekte blitzen oder einfach nur gezielt ein gestreutes oder sehr gebündeltes Licht erzeugen.














Wie ihr seht, könnt ihr ganz gezieltes Licht mit einem Zoom Blitz erzeugen.


Große Aufsteckblitze haben zudem ein kleines Extra am Kopf eingebaut, um besonders Outdoor schöne Portraits zu schießen Es ist ein Blitzdiffusor, der das meiste Licht wegstrahlen lässt und einen Teil des Lichts gegen die weiße Kante strahlt und in die Augen des Models reflektiert wird. Durch diese Reflektion bekommen die Augen des Models wunderschöne Catchlights und die Augen sehen lebendig aus.







Wem der Direkte Blitz viel zu hart ist, kann sich für den Blitz für ein Paar Euros noch einen kleinen Bouncer anschaffen, es ist nichts anders als ein aufsteckbarer Diffusor für den Blitz.




















Das Blitzen mit Blitzgerät schließt zudem einen ganz besonderen Nachteil aus, z.B. in Studios/Otto Normal Wohnzimmern bietet der Blitz eigentlich überhaupt keine Bewebungssunschärfe an, das aber nur sofern der Blitz die hellste Lichtquelle darstellt.


Ihr seht das ein Blitz einfach nur ein Gottgleiches Geschenk an jeden Beautyfotografen ist und das wusste ich bis dahin noch nichtmal, woher auch? Ich kannte nie einen "Fotografen" der mehr drauf hatte als eine Kamera zu kaufen und auf Automatik abzudrücken.


Auch eine sehr tolle Möglichkeit die uns ein Blitz bieten kann sind dann noch eine perfekte Lichtfarbe, denn jede Kamera ist auf das Licht eines Blitzes ausgelegt und so steht einer unglaublich originalgetreuen Farbe nichts mehr im Wege.



Der letzte Super Trick eines Externen Blitzes? Für ein paar Euros bekommt man ein Blitz Entfesselungssystem um logischerweise Entfesselt blitzen zu können. Entfesselt blitzen bedeutet nichts anderes als den Blitz unabhängig vom Standort der Kamera fern zu zünden. Mit dieser Technik ersetzt ihr ganz Leicht Softboxen, schon alleine deswegen weil sich mehrere Blitze gleichzeitig fernzünden lassen. 

Soein Fernzünder wird ganz einfach zwischen den Blitzschuh des Blitzes geschaltet und einmal auf dem Blitzschuh der Kamera gesetzt und funktioniert, sobald beide Funkauslöser eingeschaltet sind.




















Um noch schöner eine Softbox zu ersetzen, könnt ihr euch einen Blitz Reflektorschirm oder einen Blitz Durchlichtschirm anschaffen.

Der Reflektorschirm, hat ähnlich wie oftboxen eine silberne reflektierende Innenseite und ist außen schwarz um kein Licht durch zu lassen. Soein Schirm wird üblicherweise mit der geöffneten Seite zum Model gerichtet.

Der Durchlichtschirm hingegen ist einfach ein Diffusor der Licht streuen soll. Soeinen Schirm richtet man mit der Spitze richtung Model und schießt den Blitz quasi durch den Schirm hindurch.






Seit ich mir vor einiger Zeit einen Blitz angeschafft habe, bin ich total glücklich mit meinen Fotos, ich sehe mehr Details und bessere Farben durch mehr Licht, durch weniger Verwacklungen.

Ein Blitz ist viel Platzsparender als eine Softbox und kann viel heller sein wenn ich es möchte, zudem kann man Freunde unglaublich toll während eines Gesprächs spät Abends draußen im Garten Paralysieren dank "Testschuss" xD

Ihr seht ich würde soeinen Blitz definitiv empfehlen, natürlich aber nur dann, wenn man auch wirklich gewillt ist damit sinnvoll zu üben ;) Ansonsten tun es unkomplizierte Softboxen auch, denn ein Blitz in einem komplett abgedunkelten Raum funktioniert ja nicht, da es kein Dauerlicht ist und man eine zweite kleine Lichtquelle benötigt.

Sollte jemand von euch weitere Tipps zum blitzen haben, fragt mich einfach in den Kommentaren und schaut einfach in ein paar Stunden wieder rein, ich beantworte alle Fragen sehr gerne ;)

Liebste Grüße
Oli♥

Kommentare:

  1. Sehr toller Post :D
    Ich wollt ne neue Kamera kaufen und hab mich echt gefragt ob der interne Blitz reicht. Als Zubehör gibts so einen schwenkbaren, externen wie deinen.
    Ich hab mich schon immer gefragt ob die Blitz aufsätze genormt sind. Also kan ich theoretisch anders Zubehör kaufen oder klappt das wegen den Kabeln nicht?
    Dass der Diffusor drin steckt wusste ich noch nicht xD Ich habs bei Papas Blitz mal veruscht. Klappt ! Danke hehe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, mich freut schonmal das überhaupt jemand dieses Thema anspricht :D

      Was die internene Blitze angeht bin ich daher auch kein Fan von ihnen, weil ich damit eben keine Nahaufnahmen Belichten kann und ist daher für mich sehr unnütz, Leistung ist da auch nicht grade so super.

      Was die Blitze angeht, kann man z.B. auch verschiedenen " No Name" Blitze an die Kamera stecken, solange diese über einen Standartblitzschuh verfügen, mein Blitz soll z.B. auf Nikon UND Canon passen aber vll auf Panasonic oder sowas nicht.

      Was Zubehör für die Kamera angeht muss man einfach aufpassen, dass die Größe des Blitzkopfes auch richtig in den Bouncer passt.

      Blitzstative haben z.B. meistens einfach eine Schiene, wo jeder Blitz reingesteckt werden kann.

      Freut mich auch das du den Diffusor nun gefunden hast xD

      Löschen
    2. Mit Noname Blitzen müsst ihr etwas aufpassen. Bei mir ging es nicht so wie ich wollte...Hab dan ein original Canon gekauft und dann ging es. (Das andere hatte ich mir vorher ausgeliehen)Wenn geplant ist Entfessetes Blitzen zu machen, eigenen sich nicht alle, gerade, wenn es später mal mehrere Blitze werden sollen. Da lohnt es sich auch mal bei Fotografen-Blogs nach zu lesen und sich länger mit dem Thema auseinanderzusetzen. ;o)

      Löschen
    3. Also mein Blitz wird auch gerne von vielen Fotografen schon empfohlen daher benutze ich ihn, es gibt sogar schon eine neue Version von ihm. Er ist quasi "no name" aber irgendwie auch nicht, weil er ist in einem Test genausogut wie ein Blitz für mehrere Hundert Euro gewesen und kostete dafür nur nen Bruchteil.

      2-3 Blitze kriegt dieses Blitzsystem schonmal auf die Reihe aber glaube mehr werde ICH jetzt nie gebrauchen, zudem lerne ich ja quasi fast auf Augenhöhe mit meinen Lesern :P

      Aber sehr gut das du es ansprichst, Danke!

      Löschen
    4. Ich mach mich mal schlau was in die neue Kamera passt. Ich kauf mir bald ja eine neue aber der externe Blitz kostet 150€+ und das is schon ne Hausnummer...

      Löschen
  2. dank dem lieben fotografie-affinen freund habe ich alle genannten/gezeigten hilfsmittelchen schon vorrätig. manchmal sind die männer doch ganz praktisch ;)
    lg, arina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist natürlich ein Glücksfall, ich wünschte mein Freund würde sich mehr dafür begeistern :D

      Löschen
  3. Sehr schön, dass jemand auch mal diese Art des Blitzens erklärt. Ich habe mir das damals alles sehr mühsam zusammen gelesen und ich habe mit 2 Blitzen und Schirmreflektoren auch ein sehr schönes ausgeglichenes Licht, was auch viele Gestaltungsmöglichkeiten bietet.
    Meine Frage, die ich habe, wäre nur wo du deine Funkauslöser her hast und was die gekostet haben. Meine sind so billig Dinger für glaub 20€ gewesen, doch so auf Dauer könnte es auch mal was hochwertiges sein. ;o)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr wenn es informativ ist, auch Portraitblitzen will ich versuchen bald nochmal einzugehen.

      Meinen Funkauslöser habe ich von Amazon und er hat damals 30€ nun so 26€ gekostet. Ih hab ihn genommen damit er mit dem Blitzgerät auch vernünftig zusammenarbeitet (selbe Marke wie Blitz)

      Ich hoffe ja mir bald mal einen 2. Blitz zuzulegen aber ich habe etwas wenig Platz dafür xD

      Löschen
  4. Hey :)
    Ich bin durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und WOW was für tolle Fotos! Und der Blog ist auch ganz toll ;)
    Ich hab richtig Lust bekommen mich wieder intensiver der Fotografie zu widmen. Vor allem macht es mir Mut, dass ich wahrscheinlich auch so tolle Bilder hinbekomme, wenn ich einfach übe, übe, übe :)
    Deine Portraits und Amu-Fotos find ich besonders toll und wollte mal fragen wie du die so schön hinbekommst? Was du das so benutzt zum ausleuchten und so?
    Liebste Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke das freut mich aber ;)

      Also ich würde sagen verfolg die School doch einfach weiter und das klärt sich alles von selbst auf, meistens sage ich in den Posts eigentlich schon direkt wenn ich neues Licht bekomme, ich hab von Fensterlicht bis kleine Tageslichtlampe zu Softbox bis hin zum Blitzgerät gewechselt und alles hat so seine Vor- und Nachteile, momentan benutze ich nur mein Blitzgerät für Fotos ;) Würde ich meine ganz genauen Aufbau und Winkeleinstellungen hier einfach hinschreiben würde doch keienr mehr meien School lesen oder würde gar auf die Idee kommen selbst zu probieren ;)

      Löschen
    2. Okay, dann muss ich wohl echt noch mehr mit meinem Blitzgerät experimentieren und deine School natürlich fleißig verfolgen :)
      Oh nein das stimmt, da wären zu viele Details ^^ Ne Grundahnung hab ich ja auch schon, nur sind die tollen Fotos bei mir oft Zufallstreffer. Deine Fotos sind nur so toll ausgeleuchtet ;)

      Löschen
    3. Also soein Geheimnis ist es nicht, Für Make Ups mache ich generell eine ganz frontale Bleuchtung mit nur einem Blitz/Licht. Soe habe ich keine großartigen Schatten, für verspieltere Fotos sieht frontales Licht ja sehr langweilig aus.

      Löschen
  5. hey,
    eine frage hätte ich, was ist das für ein stativ wo dein Blitz drauf ist? ist ja ein spezielles oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also das Stativ habe ich noch von einer Softbox gehabt, da drauf musste dann halt aber soein Schirmhalter mit Blitzschiene dran, den hab ich bei Amazon gefunden, einfach "Schirmhalter" oder "Schirmneiger" eingeben.

      Die Fernzünder habe ich ebenfalls direkt zusammen mit dem Blitz (selbe Marke ) von Amazon geholt. Kosten so knapp 30 Euro um den dreh.

      Löschen
  6. und wo hast du diese fernzünder her? die sind echt cool :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich natürlich über jedes eurer Feedbacks und Antworte auf jeden eurer Kommentare baldmöglichst also schaut doch nochmal vorbei, solltet ihr mir eine Frage gestellt oder eure Meinung geäußert haben.

Ich behalte mir vor jegliche Arten von beleidigenden Kommentaren ohne Vorwarnung zu löschen, ebenfalls möchte ich euch bitten keinerlei Fishing Kommentare hier zu hinterlassen. Wenn ihr meinen Blog mögt, dann abonniert ihn doch bitte.

Liebe Grüße, Oli ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...