[Photograph School] Lektion 7 - Die Schärfentiefe/ Tiefenschärfe

Hallo meine lieben,
es ist nun wieder mal Zeit für eine "richtige" Lektion der Photograph School!!!
Das war ja auch mal langsam Zeit nach der kleinen Auszeit hier :D

Beim letzten mal habe ich euch ja einen Erfahrungsbericht gemacht, um einige von euch etwas zu dämpfen, und zu zeigen, wie tolle Bilder man auch ohne Spiegelreflex machen kann oder auch mit welchem Equipment man was aus seinen Bildern rausholen könnte. Ihr werdet das ja aber schon machen, irgendwann ist ja sowieso jeder soweit für eine Spieglreflex wenn er es gerne macht :) Und ich denke meine tüchtigen Reihen verfolger sowieso :D

So nun aber zurück zum Thema...

Lektion7
Die Schärfentiefe/Tiefenschärfe

Die Schärfentiefe ist ein wichtiges Gestaltungsselement in der Fotografie, wir hatten ja neulich den Fokus angesprochen, der den Blick des Betrachters steuern soll. Die Schäfentiefe ist dazu da um den Fokussierten Punkt auch auf den wichtigsten Radius zu beschränken.

Lasst es mich nochmal einfach erklären. Der Fokus zeigt den Punkt wo euer Foto scharf sein wird, die Schärfentiefe macht aus, wie groß der Radius dieses Scharfen Punktes ist

Für das allgemeine Verständnis auch nocheinmal der Satz den sicher jeder mal gehört hat.

Ein Foto mit sehr kleinem Schärfebereich was bei offener Blende und einem geringen Blendenwert aufgenommen wurde, ist ein Foto mit geringer Tiefenschärfe.

Ein Foto mit sehr großem Schärfebereich  was bei geschlossener Blende und einer hohen Blendenzahl aufgenommen wurde, ist ein Foto mit hoher Tiefenschärfe.

Der Schärfentiefe Bereich wird durch die Blende gesteuert. Ich habe euch ja mal gesagt, wie sich die Blende auf die Helligkeit der Bilder auswirkt und habe auch angemerkt , dass sich noch etwas dabei verändert. Was ich meinte war eben die Schärfentiefe. Wer eine sehr offene Blende (Kleinen Wert) benutzt, wird ein Foto bekommen, wo nur kleiner Bereiche im Bild scharf sind. Wer eine sehr geschlossene Blende (Hoher Wert) benutzt bekommt Fotos, die  einen sehr großen Schärfebereich haben. 

Am Besten kann man diesen Effekt denke ich bei Portraitfotografie erklären. Benutzt ihr eine sehr offenen Blende, kann es passieren, dass ihr nichteinmal das Gesamte Gesicht scharf bekommt. Benutzt ihr eine geschlossene Blende kann es passieren, dass die ganze Person Plus Hintergrund scharf sind, das wollen aber die wenigsten außer vielleicht bei Ganzkörper Fashion Shootings mit besonderen Hintergründen.

Den Schärfetiefen Bereich macht noch ein zweiter Faktor aus, der Abstand zum Objekt.
Seit ihr sehr nah an eurem Model oder Objekt, habt ihr ebenfalls nur einen seeehr kleinen Schärfebereich, wenn ihr jedoch weiter Weg geht, ist der Bereich etwas größer.

Faktor 3 bei den Schärfebereichen macht dann die Brennweite aus. die Brennweite ist bekannterweise der Zoom, je mehr ihr zoomt, desto kleiner wird euer Schärfebereich. So recht erklären warum kann ich aber nicht, aber das Wissen darüber ist schonmal die Macht ;D.

Um euch mal diese Lektion zu veranschaulichen einmal  Fotos für euch mit verschiedenen Blenden / Schärfentiefen.

Wie ihr seht, sind bei niedriger Blende, die Ergebnisse wie folgt. seeehr kleiner Schärfebereich und je weiter ein Bildteil vom Fokuspunkt weg steht, desto unschärfer wird es, verschwindet sogar fast ganz. Bei geschlossenerer Blende wird alles wieder eher sichtbar.

Die Schärfentiefe ist ein Faktor den man unbedingt üben sollte. Da ich momentan auf mein 50er umgewöhne, passiert es sehr oft das ein Portrait ausversehen doch nicht so weit scharf ist wie es sollte und das ätzt dann, allerdings habe ich dadurch auch mal die Möglichkeit ein Foto zu machen ohne das man direkt mein halbes Zimmer und meine hässlichen Rückenlehnen Kissen auf dem Bett sieht :'D

Damit ihr Bescheid wisst. Nicht jedes Objektiv kriegt dieselben Schärfenbereiche hin, das liegt daran, das nicht jedes Objektiv die selben Blenden hinbekommt.

Mein 50er Objektiv hat eine Lichtstärke von 1:1,4, das bedeutet es ist von der Lichtstärke eins der besten und bietet viel mehr offene Blenden als die meisten Standartdinger. zum Vergleich mal ein paar Werte für euch, es klingt kompliziert aber wer es ruhig liest wird es schnell verstehen.

Blenden meines 50er, Lichtstärke 1:1,4: 
F1.4 - F16

Blenden meines 18-55mm Lichtstärke 1: 3.5 - 1: 5.6:
18mm= F3.5 - F22
55mm= F5.6 - F36

Blenden meines 55- 300mm Lichtstärke 1: 4.5 - 5.6:
55mm=  F4.5 - F22
300mm= F5.6 - F29

Anhand der Beispielfotos dürftet ihr die Werte allmählich verstehen, ich finde seeehr große Blenden von 1.4 wirklich total praktisch, weil man sehr viel spielen kann, viel mehr als mit 3.5 die Standartmäßig erst bei Nikon anfängt. Ich finde es grade bei Portraits total interessant, wenn nur ein Teil des ganzen Fotos scharf ist und nicht alles direkt. Die möglichkeiten werden immer viel größer finde ich.

Natürlich sind Lichtstarke Objektive immer teuer und nichts für Einsteiger es sei denn ihr habt etwas Geld übrig und wollt es unbedingt versuchen.

Ich hoffe einfach mal ihr habt das Thema Tiefenschärfe begriffen und auch das ich nichts vergessen habe was wichtig sein könnte oO. Ansonsten bitte ganz schnell meckern :)

Nächstes mal kommt das Thema Weißabgleich. Was das ist und wie es funktioniert. Ich hoffe ich kriege das hin das die Canon besitzer das hinkriegen, ich habe gehört das soll da irgendwie anders funktionieren als bei Nikon, wäre blöd ABER ihr habt ja ein Handbuch, daher dann einfach reinschauen wenns nich klappt :P

Also bis nächste mal zur Photograph School und wie immer mal schöööön lernen :D

Liebste Grüße, Oli♥

Kommentare:

  1. HUhu Oli =)
    Ich finde das immer ganz toll, wie du das erklärst. So versteht das wirklich jeder finde ich. Hut ab!
    Ich spare gerade für meine erste festbrennweite :D Nach 4 Jahren KNipserei, 2 davon mit hochwertigerem Equip habe ich keine Lust mehr auf mein Kit Objektiv und suche etwas Neues :D Es wird wohl das Canon 50mm 1.4 werden. Ich habe viel Gutes darüber gelesen und freu mich schon, bald endlich wieder etwas mehr loslegen zu können. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uh was für ein Equipment hassu dir denn schon so zugelegt?

      Es freut mich auch sehr das alles so verständlich ist :D

      Löschen
  2. Du erklärst das wirklich großartig! Mit diesem Bereich hab ich mich auch schon beschäftigt und komm mir nicht ganz so "dämlich" vor - aber es ist super, das nochmal so richtig von Dir erklärt und dargelegt zu hören/lesen.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank ♥ Mich freut es ehrlich sehr, wenn jemand sagt, er findet es gut erklärt, das bestärkt mich dann auch immer weitere Lektionen auszudenken ;)

      Ich denke es ist auch nicht schlecht es wirklich extrem vereinfacht zu erklären, ist ja egal wie gut man selbst schon ist, ich denke je einfacher die Erklärung, auch für fortgeschrittene, umso besser verinnerlicht man^^.

      Löschen
  3. Huhuu!
    Ich mag diese Postreihe sehr und du erklärst es wirklich gut. Trotzdem schwirrt mir etwas der Kopf. Kapiert habe ich es aber.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das freut mich wirklich wenns hilft, ih versuche ja immer das es nicht ZU viel wird aber denke dieser Post war da Grenzwertig :D

      Löschen
  4. Auch ich finde deine Posts zu dem Thema super, mittlerweile weiß ich zwar was es mit der Schärfentiefe etc. auf sich hat, aber finde es toll es nochmal nach lesen zu können weil man kann immer etwas dazu lernen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, denke ich ebenso :) Freut mich sehr dass sie dir gefällt.

      Ich hoffe ja immer das es nicht so Bäm viel wird aber denke mittlerweile liefs ganz okay :)

      Löschen
  5. Wieder einmal ein super Post! Freue mich immer, wenns aus der Reihe was Neues gibt. Ich hatte dir unter der letzten "Folge" noch ne Frage gestellt, wenn du Zeit hast würde ich mich total freuen, wenn du da nochmal kurz draufschauen könntest. Bewege mich vom Fotoidioten immer weiter weg, danke dafür! ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das freut mich sehr wenn es hilft :)

      Tut mir leid wenn ich dein Kommentar nicht bemerkt habe, zu der zeit war ich Internetlos und habe da nicht kommentieren können, ich schaue direkt mal vorbei ;)

      Liebste Grüße

      Löschen
  6. Wah.. toll! Ich habe jetzt mein altes (!) 50er (Canon 1:18) rausgekramt, dass ich aus Bequemlichkeit immer im Schrank hatte. Ich hatte immer ein 18-55 (1:35 -1:5.5) und ein 55-180 Objektiv dabei.. ich dachte immer, 50 sind damit abgedeckt und gut.
    Aber genau damit krieg ich die Porträts so hin wie ich will.. und das ohne TELE und zehn Meter weiter weg..!!!

    Ich danke dir herzlich für diese tolle Reihe! :o)
    Abonniert ist der Blog ja sowieso schon.. also, bitte mehr davon. ;o)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich natürlich über jedes eurer Feedbacks und Antworte auf jeden eurer Kommentare baldmöglichst also schaut doch nochmal vorbei, solltet ihr mir eine Frage gestellt oder eure Meinung geäußert haben.

Ich behalte mir vor jegliche Arten von beleidigenden Kommentaren ohne Vorwarnung zu löschen, ebenfalls möchte ich euch bitten keinerlei Fishing Kommentare hier zu hinterlassen. Wenn ihr meinen Blog mögt, dann abonniert ihn doch bitte.

Liebe Grüße, Oli ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...